Sie sind hier:  Sozialpsychiatrie aktuell
Aktuelles
Sommerfest der STE Burghausen
30
Juli 2019

Wie aus Buchstaben Geschichten werden

Neues Angebot in der Tagesstätte

 

Bei unserem neuen Tagesstätten-Angebot „Kreatives Schreiben“  rauchen jede Woche die Köpfe, wenn es darum geht, aus Buchstaben Wörter zu bilden und anschließend daraus Geschichten zu schreiben. Da die unter starker geistiger Beanspruchung gefundenen Wörter meist recht kurios sind, weil der Kreativität keine Grenzen gesetzt sind, was Sinn oder Rechtschreibung betrifft, arten die Geschichten regelmäßig  in Nonsens aus und verursachen Lachmuskelkater. Wer seinen Geist mal richtig anstrengen möchte und gleichzeitig dabei Entspannung findet, ist herzlich willkommen.

 

Die Biene Zullu auf der Edamer Alb

„Die Biene Zullu sucht in der Currybar das Teeeis. In Ammerbach und Edamer Alb ist die Raumarkustic geil. Hurra, der Umsatz ist gestiegen!“  (CH)

 

Der Braunbär in der Savanne

„Auf der Weihnachtsfeier der Tiertafel gab es eine Riesenshow: Zwischen Regenlaub und Ernteheu gab es Erdbeereis. Der Braunbär klemmte sich im Lattenrost ein und verstarb noch an der Unfallstelle.“

 

Herr Latta und sein Tropengras

„Zur Taufe von Annabell brachte Herr Latta Nudel-Salat mit. Mit einem Engelblick serviert er zudem Krautsuppe mit Tropengras. Davon wurde ihm so schlecht, dass er sich ins Ehebett legen musste und von einer Langlaufbahn träumte.“

 

Tanzen an Chinas Bergstationen

„Die Seilbahn in China ist ganz easy inbetrieb zu setzen. Der Kran hebt die Kabine nur halb in die Höhe, damit sie schön schaukelt. Auf der Bergstation sieht man zic schöne Ähren, mit denen die Tische dekoriert sind. Im aufgestellten Zelt tanzen die Gäste den Charlestontanz und grüßen sich mit ihrem Hut. Der Musiker namens EJÄ neckt dazu die Leute. Neben dem Zelt fließt ein Bach und drum herum machen die Gäste Aerobic. Zum Schluss spielen alle bei einer großen Schüssel Brei das Würfelspiel Yatzee.“ (BB)

 

Neue Erfindung

„Papa und Oskar haben eine  App erfunden, mit der sie als Nonnen und Inuit verkleidet von einem Kaff in Togo über die Elbchaussee Flikflak turnend wie Eulen im Tipi, auf Nitrat und Opiat, Tulpen auf das Rollo malen.“

 

Vorsicht beim Verzehr von Yoghurette!

„Die Ärzte „Hirschkalb“ und „Kachelofen“ vom CIA mischten ACC und Blei in die Yoghurette und machten daraus Extasy. Mit ihrem Zwanzigerchic und dem Englischen Schmäh banden sie sich in der Halbzeit ein Tuch chez Noggerchoc und verbrachten einen Irrlaub wie im Bilderbuch.“

Glück im Unglück

„Nikita und Vassili tanzten am Nil Hoolahoop, aber wurden vom Pech verfolgt. Eine Ente, die  durch Limonen mit EHEC infiziert war, ergriff die Chance, ihnen intuitiv aus Langeweile Almosen zukommen zu lassen und wurde so für sie zum Engel.“

 

Unsere freien Plätze:

Stationär mit Pflege
derzeit keine freien Plätze

Stationär mit Tagesstruktur
derzeit keine freien Plätze

Übergangseinrichtung (Stationär)
derzeit keine freien Plätze

Stationär mit Doppeldiagnose (Sucht)
derzeit keine freien Plätze

Stationär ohne Tagesstruktur 
Landsberg: 1 Platz
Zur STE Landsberg

Therapeutische Wohngemeinschaft
Dießen: 1 Platz
Zur STE Dießen
Fürstenfeldbruck: 1 Platz
Zur STE Fürstenfeldbruck
Ingolstadt: 4 Plätze
Zur STE Ingolstadt
Moosburg: 1 Platz
Zur STE Moosburg

Therapeutische Wohngemeinschaft 60+
derzeit keine freien Plätze

Betreutes Wohnen 60+
Moosburg: 1 Platz
Zur STE Moosburg

Betreutes Wohnen
Dießen: 6 Plätze
Zur STE Dießen
Ingolstadt: 8 Plätze
Zur STE Ingolstadt
Landsberg: 2 Plätze
Zur STE Landsberg
Moosburg: 3 Plätze
Zur STE Moosburg
Waldkraiburg: 2 Plätze
Zur STE Waldkraiburg

 

Betreutes Wohnen in Familien
derzeit keine freien Plätze

Betreutes Wohnen Eltern mit psych. Erkrankung
derzeit keine freien Plätze