Unsere freien Plätze:

Stationär mit Pflege
derzeit keine freien Plätze

Stationär mit Tagesstruktur
Waldkraiburg: 1 Platz
Zur STE Waldkraiburg

Übergangseinrichtung (Stationär)
derzeit keine freien Plätze

Stationär mit Doppeldiagnose (Sucht)
Waldkraiburg: 1 Platz
Zur STE Waldkraiburg

Stationär ohne Tagesstruktur 
derzeit keine freien Plätze
 

Therapeutische Wohngemeinschaft
Fürstenfeldbruck: 2 Plätze
Zur STE Fürstenfeldbruck

Therapeutische Wohngemeinschaft 60+
derzeit keine freien Plätze

Betreutes Wohnen 60+
Moosburg: 1 Platz
Zur STE Moosburg

Betreutes Wohnen
Fürstenfeldbruck: 1 Platz
Zur STE Fürstenfeldbruck
Ingolstadt: 9 Plätze
Zur STE Ingolstadt
Landsberg: 3 Plätze
Zur STE Landsberg
Moosburg: 3 Plätze
Zur STE Moosburg
Waldkraiburg: 2 Plätze
Zur STE Waldkraiburg

Betreutes Wohnen in Familien
Traunreut: 1 Platz
Zur STE Traunreut

Betreutes Wohnen psych. kranke Eltern
derzeit keine freien Plätze

Über uns

Unser Haus unterstützt Menschen mit einer psychischen Erkrankung und bieten stationäre sowie ambulante Betreuungen an.

Wir legen viel Wert auf die soziale Integration und helfen unseren Klientinnen und Klienten, zurück in die Gesellschaft zu finden. Zudem fördern wir ihre gesunden Persönlichkeitsanteile und verhelfen zu mehr Selbstständigkeit und Selbstbestimmtheit.

Unser Ziel ist, die Menschen in ihre eigene Wohnung zurückzuführen, so dass sie den Alltag eigenmächtig bewältigen können. Um das zu erreichen, bemühen wir uns die Menschen für Alltagstätigkeiten, wie z.B. Haushaltsführung oder dem Nachgehen von Interessen, zu motivieren. Zusätzlich ist es uns ein Anliegen, den Klientinnen und Klienten gesundheitsfördernde Kenntnisse in Bezug auf ihre Erkrankung  zu vermitteln und über Sport und Ernährung aufzuklären.

Schlussendlich fördern wir vor allem sinnvolle und lebensnahe tagesstrukturierende Therapie – und Beschäftigungsangebote für stationäre sowie ambulante Klientinnen und Klienten oder Zuverdienstmitarbeiter.

Unser Leitbild

Mit der Grundhaltung »Im Mittelpunkt der Mensch« nehmen wir den Hilfebedarf des Einzelnen ernst. Nicht »sorgen für«, sondern »sorgen dass«. »Ermöglichen« statt »verhindern«. So lautet unsere Devise zur Optimierung einer individuellen Lebenszufriedenheit.

Mit soviel Normalität wie möglich soll vom »Wohnen im Heim« zum »Daheim in meiner eigenen Wohnung« ein gangbarer Weg in die Eigenverantwortlichkeit geebnet und eine langfristige Perspektive zur Integration in die Gemeinschaft geschaffen werden.

Unsere Haltung ist geprägt von Wertschätzung, Akzeptanz, Aufrichtigkeit und der Bereitschaft zur Zusammenarbeit.