Unsere freien Plätze:

Stationär mit Pflege
derzeit keine freien Plätze

Stationär mit Tagesstruktur
Waldkraiburg: 1 Platz
Zur STE Waldkraiburg

Übergangseinrichtung (Stationär)
derzeit keine freien Plätze

Stationär mit Doppeldiagnose (Sucht)
Waldkraiburg: 1 Platz
Zur STE Waldkraiburg

Stationär ohne Tagesstruktur 
derzeit keine freien Plätze
 

Therapeutische Wohngemeinschaft
Dießen: 1 Platz
Zur STE Dießen
Fürstenfeldbruck: 1 Platz
Zur STE Fürstenfeldbruck
Moosburg: 3 Plätze
Zur STE Moosburg

Therapeutische Wohngemeinschaft 60+
derzeit keine freien Plätze

Betreutes Wohnen 60+
Moosburg: 1 Platz
Zur STE Moosburg

Betreutes Wohnen
Dießen: 5 Plätze
Zur STE Dießen
Fürstenfeldbruck: 1 Platz
Zur STE Fürstenfeldbruck
Ingolstadt: 8 Plätze
Zur STE Ingolstadt
Landsberg: 3 Plätze
Zur STE Landsberg
Moosburg: 3 Plätze
Zur STE Moosburg
Waldkraiburg: 2 Plätze
Zur STE Waldkraiburg

 

Betreutes Wohnen in Familien
Traunreut: 1 Platz
Zur STE Traunreut

Betreutes Wohnen psych. kranke Eltern
Burghausen: 1 Platz
Zur STE Burghausen

Willkommen in der AWO Sozialtherapeutischen Einrichtung Laufen

Unser Angebot

Unsere beratenden und begleitenden Angebote orientieren sich am Bedarf der Wohngemeinschaftsbewohner*innen und können flexibel angepasst werden. Sie beinhalten aber immer alltagspraktische professionelle Unterstützung.

Die Betreuung wird von einer pädagogischen Fachkraft und einem Pfleger geleistet. Eine zentrale Aufgabe besteht in der Vermittlung der Klienten in tagesstrukturierende Angebote wie sie z. B. Tagesstätten und ortsansässige Vereine anbieten. In Bereichen des täglichen Lebens w ie  z. B. Haushaltsführung und Gesundheitsvorsorge wird eine hohe Eigenverantwortlichkeit gefördert.


Die Teilnahme am gesellschaftlichen Leben wird durch gemeinsame Aktivitäten gestärkt. Der Austausch zwischen den Klienten stärkt Selbstbewusstsein. Soziale Kompetenzen werden geübt und ermöglichen die Integration in eine Gruppe. Das schafft sehr gute Voraussetzungen, um mit künftigen Anforderungen fertig zu werden auf dem Weg zu mehr Selbständigkeit. Heimunterbringungen und erneute Klinikaufenthalte sollen vermieden werden sowie ein Höchstmaß an subjektiver Lebensqualität soll (wieder) erreicht werden.



Wir helfen und unterstützen bei

•    Alltagsbewältigung,

•    Aufbau und Pflege sozialer Kontakte,

•    Krisenbewältigung,

•    Gesundheitsfür- und vorsorge,

•    Hilfestellung und im Bedarfsfall Begleitung zu Behörden und Ärzten,

•    Hilfen beim Umgang mit Geld,

•    Freizeitgestaltung.


Bei der Antragsstellung zu diesen Leistungen beim jeweils zuständigen Kostenträger sind wir ihnen gerne behilflich!